Das Unternehmen

Starke Verbindungen: Wir gestalten die digitale Zukunft

WAGO zählt zu den weltweit führenden Anbietern elektrischer Verbindungs- und Automatisierungstechnik sowie der Interface Electronic. Im Bereich der von WAGO erfundenen Federklemmtechnik ist das Unternehmen Weltmarkführer.

 

Wir setzen auf partnerschaftliche Zusammenarbeit. Den Anspruch haben wir an uns, an unsere Mitarbeiter und so begegnen wir Kunden und Partnern in unserer Zusammenarbeit.

 

Unsere hohe Ingenieurskompetenz garantiert Partnern, immer einen Experten an ihrer Seite zu wissen. Voller Engagement und Inspiration entwickeln wir Lösungen, die überraschend einfach sind und helfen, Zeit und Geld zu sparen. Dabei achten wir immer auf höchste Qualität, so dass unsere Produkte sich gleichermaßen durch maximale Ausfallsicherheit sowie Langlebigkeit auszeichnen. Mit neuen Technologien optimieren wir unsere Produktionsprozesse, um uns stetig weiterzuentwickeln und Innovationen auf den Markt zu bringen – für die beste Verbindung zwischen Bewährtem und Neuem.

 

Unser Erfolg beruht auf Dynamik und der Fähigkeit, individuelle und innovative Lösungen zu entwickeln. Deshalb setzen wir uns früh mit zukünftigen Herausforderungen auseinander. Wir agieren schnell, flexibel und kreativ – insbesondere auf die Wünsche unserer Kunden und auf sich verändernde Marktbedingungen. Dabei stehen wir für nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Handeln.

Das Unternehmen

WAGO als Partner bei “Karriere im Familien­unternehmen”

Die WAGO-Geschäftsleitung (von links): Christian Sallach (Chief Marketing Officer, Chief Digital Officer), Sven Hohorst (Chief Executive Officer), Jürgen Schäfer (Chief Sales Officer), Ulrich Bohling (Chief Operating Officer), Kathrin Pogrzeba (Chief Human Resources Officer), und Axel Börner (Chief Financial Officer)

Die WAGO-Geschäftsleitung (von links): Christian Sallach (Chief Marketing Officer, Chief Digital Officer), Sven Hohorst (Chief Executive Officer), Jürgen Schäfer (Chief Sales Officer), Ulrich Bohling (Chief Operating Officer), Kathrin Pogrzeba (Chief Human Resources Officer), und Axel Börner (Chief Financial Officer)

 

“Das Recruiting von qualifizierten Nachwuchskräften ist für uns ein entscheidender Erfolgsfaktor. Als Familienunternehmen sind wir von einer Unternehmenskultur geprägt, die den Mensch in den Mittelpunkt stellt. Fairness und partnerschaftlicher Umgang sind für uns ebenso wichtig, wie individuelle Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten.”

 

Sven Hohorst, CEO WAGO

Historie

Von der Idee einer schraubenlosen Klemme zum weltweitem Industriestandard

Seit der Gründung von WAGO im Jahr 1951 liegt der Stammsitz des Unternehmens im ostwestfälischen Minden. WAGO setzt konsequent auf Internationalisierung und Kundennähe und produziert seit 1971 in Roissy (Frankreich), seit 1977 in Domdidier (Schweiz), seit 1979 in Milwaukee (USA) sowie seit 1990 im thüringischen Sondershausen und in Tokio (Japan). Weitere Produktionsstandorte befinden sich seit 1995 in Delhi (Indien) und seit 1997 sowohl in Tianjin (Volksrepublik China) als auch in Wroclaw (Polen).

 

Die WAGO-Erfolgsstory begann mit einer einfachen, aber revolutionären Federklemme, die heute weltweit unter dem Namen CAGE CLAMP® für ihre benutzerfreundliche Handhabung bekannt ist. Auch als führender Anbieter in der Automatisierungstechnik beweisen wir Innovationskraft und stellen im Jahr 1995 dem Markt ein völlig neues, modulares und feingranulares Steuerungskonzept vor: das WAGO-I/O-SYSTEM 750.

 

Heute sind wir ein in dritter Generation unabhängig am Markt operierendes Familienunternehmen und entwickeln auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnittene Produkte- und Lösungen, die sich durch Sicherheit, Effizienz und Zukunftsfähigkeit auszeichnen. Digitalisierung, Energiemanagement, Cloud Connectivity oder Cyber Security sind nur einige Bereiche, in denen WAGO-Produkte einen entscheidenden Beitrag leisten.

Historie
Innovative Produkte

Im Überblick: Zuverlässiger Partner der Industrie

WAGO Produkte und Lösungen sorgen in der Industrie, in der Bahn- und Energietechnik, im Bereich Marine und Offshore sowie in der Gebäude- und Leuchtentechnik für Sicherheit und Effizienz.

 

Das WAGO-Portfolio:

Innovative Produkte

Verbindungs­technik: Für schnelle, sichere und wartungsfreie Verbindungen: WAGO ist der Partner für alle Leiterarten. Das Angebot reicht von Reihen­klemmen­system, Installations- und Netzanschluss­klemmen über Steckver­binder und Durchführungs­komponenten bis zum Leiter­platten­anschluss und Beschriftungs­lösungen.


Automatisierungstechnik: Messen, Steuern, Regeln mit der WAGO-Automatisierungstechnik und der passenden Software. Unsere I/O-Systeme, Controller, Displays und Panels zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit aus – auch unter extremsten Bedingungen.


Interface Electronic: Bedienkomfort bei maximaler Anlagenverfügbarkeit: Die Messumformer, Relais- und Optokopplermodule, Stromwandler und Stromversorgungen sowie Übergabemodule und Systemverkabelungen von WAGO erfüllen höchste Ansprüche.

Strategie und Internationalität

Mehr als 8.000

Mitarbeiter 2017

862 Mio. €

Umsatz 2017

Unsere Strategie

Daten- und Energieströme gehören zur Infrastruktur der digitalen Welt. WAGO-Produkte haben den Anspruch, die Funktionsfähigkeit dieser Basis nachhaltig sicherzustellen. Seit jeher verstehen wir uns als zuverlässiger Partner der Industrie und sind uns der großen Verantwortung bewusst, die wir als führender Anbieter auf dem Gebiet der Verbindungs- und Automatisierungstechnik haben. Wir stellen uns dieser Herausforderung mit Leidenschaft und Engagement und verstehen sie als Teil unserer unternehmerischen Vision und Mission.

 

Unsere Vision: „WAGO is the backbone of a smart connected world”

 

Wir streben danach, der essentielle und gleichermaßen zuverlässige Partner zu sein, auf den alle bauen können. Um dieses Ziel zu erreichen, engagieren wir uns täglich und setzen uns mit aller Kraft ein.

 

Unsere Mission: „Empower connections!“

 

Wir fokussieren unser Denken und Handeln auf das, was wir am Besten können: Wir schaffen die richtigen Verbindungen und stellen ihre Zuverlässigkeit nachhaltig sicher. So entsteht das stabile und zugleich flexible Fundament, auf dem Innovationen und Partnerschaften entstehen und wachsen. Für Heute und Morgen. Bei uns selbst – und denen, die uns als Partner wählen.

 

Als Familienunternehmen haben wir uns Werten wie Verlässlichkeit, Dynamik, Lösungsorientierung, Empathie und Nachhaltigkeit verschrieben. Aus diesem gemeinsamen Werteverständnis ist eine Unternehmenskultur entstanden, die unsere Zusammenarbeit und unser Miteinander prägt. Sie ermöglicht es, unsere Potentiale voll zu entfalten – zum Wohle unserer Mitarbeiter und Partner. Für das Unternehmen, unsere Umwelt und die Gesellschaft.

Strategie und Internationalität
Karriere bei WAGO

Die Digitalisierung vorantreiben

Interview mit Dr. Mareen Vaßholz, WAGO:

 

Dr.-Ing. Mareen Vaßholz verantwortet seit 2015 das Thema Unternehmensstrategie bei WAGO, Seit 2017treibt die Wirtschaftsingenieurin außerdem als Leiterin des Digital Transformation Officedie Digitalisierung des Unternehmens voran. Im Interview berichtet die 31-Jährige von ihrer spannenden Tätigkeit.

In Ihrer neuen Position beschäftigen Sie sich mit einem der zentralen Zukunftsthemen, der Digitalisierung. Wie positioniert WAGO sich hier und was ist für Sie besonders wichtig.

 

Mit unserer Vision „WAGO is the backbone of a smart connected world” zeichnen wir ein klares Bild wie wir uns die Welt in Zukunft vorstellen. WAGO befähigt als starker Partner seine Kunden, diese intelligent vernetzte Welt aktiv zu gestalten. Digitalisierung unterstützt diese Entwicklung durch neue Technologien wie künstliche Intelligenz oder Augmented Reality. Zum anderen können wir auch ein verändertes Kundenverhalten beobachten. Ich erwische mich persönlich häufig dabei, dass ich erwarte, Informationen zu Produkten sofort und ohne viel Aufwand online zur Verfügung gestellt zu bekommen. Wir haben uns daher Gedanken darüber gemacht, wie wir den Zugang zu Informationen für unsere Kunden vereinfachen können. Vom Ergebnis können Sie sich auf unserem neuen Internetauftritt ein eigenes Bild machen. Zudem können unsere Besucher auf Messen per Tablet in digitale Welten eintauchen, um Informationen über unsere Produkte und vielfältigen Lösungen zu erhalten. Aus meiner Sicht ist es für eine gelungene digitale Transformation wichtig, einen ganzheitlichen Ansatz zu wählen: Von unseren Produkten über Prozesse bis hin zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Mitarbeitern. Insbesondere sollte der Nutzen für unsere Kunden und das Unternehmen im Vordergrund stehen. Digitalisierung nur zu betreiben, weil es technologisch möglich ist, ist aus meiner Sicht nicht zielführend.

Sie verantworten mit der Unternehmens- und Digitalisierungsstrategie zentrale Erfolgsfaktoren Ihres Arbeitgebers. Wie unterstützt und qualifiziert WAGO Sie dabei?

 

Ich habe bei WAGO von Anfang an vielfältige interne und auch externe Unterstützung erfahren. In meiner Position habe ich mit allen Bereichen des Unternehmens zu tun. Für mich ist es deshalb besonders wichtig, sich gut zu vernetzen und den Austausch zu suchen. Wir haben mit women@wago ein Frauennetzwerk mit mehr als 50 Mitgliedern, in dem sich weibliche Fach- und Führungskräfte austauschen und gegenseitig unterstützen. Die Initiative hat mich so überzeugt, dass ich hier im vergangenen Jahr den Vorstand übernommen habe. Außerdem bietet WAGO passende Weiterbildungsangebote, die mich sehr gut auf meine Aufgaben vorbereitet haben. So konnte ich mich während des Projekts Unternehmensstrategie zur Project Management Professional zertifizieren und habe im Cross-Mentoring OWL eine erfahrene Mentorin als Sparringspartner zur Seite gestellt bekommen. Um mich für die Übernahme von Führungsverantwortung zu qualifizieren, nehme ich derzeit am WAGO Junior Leadership Programm teil. Hier bietet das Unternehmen ein Entwicklungsprogramm, das mich systematisch auf zukünftige Aufgaben vorbereitet.

Was schätzen Sie außerdem an Ihrem Arbeitgeber?

 

Was mich seit meinen Beginn bei WAGO begeistert, ist die Leidenschaft, die die Kolleginnen und Kollegen für ihre Aufgaben, ihre Produkte und ihr Geschäft mitbringen. Ich kann hier mit tollen interdisziplinären Teams zusammenarbeiten und wir bekommen viel kreativen Freiraum, was gerade bei der digitalen Transformation sehr weiterhilft. Mit mehr als 8.000 weltweit ist WAGO zwar ein Global Player, hat sich aber den Charakter als Familienunternehmen bewahrt, was ich sehr zu schätzen weiß. Das macht sich besonders darin bemerkbar, das hier Verantwortung übernommen wird, sei es für die Region oder die Umwelt aber vor allem für die Mitarbeiter. Mit WAGO Plus gibt es ein umfassendes Programm, das in allen Lebenslagen unterstützt: Bei Kindern, pflegebedürftigen Angehörigen, Gesundheit und vielem mehr.

Karriere bei WAGO

Der Mensch im Mittelpunkt

Die WAGO-Gruppe zählt zu den größten Arbeitgebern der Region Minden-Lübbecke. Hier vereinen sich die Vorzüge eines internationalen High-Tech-Unternehmens mit den Werten eines familiengeführten Mittelständlers, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schafft WAGO Rahmenbedingungen, unter denen sie sich in ihrem Aufgabenbereich entfalten können. Mit WAGO Plus wurde ein umfassendes Programm zur Verbesserung der Work-Life-Balance aufgesetzt, das in individuellen Lebenssituationen unterstützt. So beinhaltet WAGO Plus nicht nur die üblichen Aspekte zur Vereinbarung von Beruf und Familie, wie beispielsweise Unterstützung bei der Kinderbetreuung, sondern widmet sich auch dem Thema „Pflege“, das zunehmend an Bedeutung gewinnt. Maßgeschneiderte Entwicklungsprogramme, Angebote im Bereich Gesundheit und Fitness und nicht zuletzt eine attraktive Altersvorsorge vervollständigen das Angebot. Zahlreiche Zertifikate unterstreichen, dass das Engagement von denen geschätzt wird, auf die es ankommt: den WAGO-Mitarbeiter.

Die Vision des Unternehmens ist es, das Rückgrat einer intelligent vernetzen Welt zu sein. Dazu braucht es engagierte Fach- und Führungskräfte mit der Leidenschaft, die Dinge immer wieder besser zu machen. Ambitionierte Ingenieure in der elektrischen Verbindungstechnik und dem stark expandierenden Geschäftsfeld der Automatisierungstechnik erwarten herausfordernde Aufgaben. „Meister ihres Fachs“ können sich aber auch in zahlreichen anderen Bereichen individuell entwickeln – etwa im Vertrieb, Produktmarketing, in der IT – und nicht zuletzt in der Fertigung und Verwaltung.

AHP Merkle
Allgaier
Baerlocher
Bahlsen
B. Braun
Berner Group
BINDER
Bizerba
Borbet
BRUNATA-METRONA
DAW
Dungs
Eberspächer
ebm-papst
EGGER
EISENMANN
Eissmann Group Automotive
Endress+Hauser
engelbert strauss
Ensinger
EOS
FALKE
FingerHaus
GEMÜ
GEZE
GMH Gruppe
HARTING
Hartmann
HEINZ-GLAS
Hilti
HOPPECKE
ifm electronic
Jungheinrich
Kärcher
Kieback&Peter
Kienbaum
Knauf
Kromberg&Schubert
Kurtz Ersa
Lapp
LYNX
MANN+HUMMEL
MC-Bauchemie
MEWA
PERI
PHOENIX
PRETTL
REHAU
Sander Gruppe
Schnellecke
Schüco
Seidensticker Group
Sennheiser
SEW-EURODRIVE
Soehnergroup
Technoform Group
TRUMPF
Uzin Utz
Vetter
Viega
VOITH
WACKER
WAGO
Warsteiner Gruppe
Weidmüller
WEMPE
Werhahn
WIKA
Woco
Würth