Karriere bei WIKA

  • Die WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG ist Weltmarktführer in der Druck-, Temperatur- und Füllstandsmesstechnik und entwickelt auf Basis von hochwertigen Messtechnik-Komponenten umfassende Lösungen und integriert diese in Geschäftsprozesse.
  • Gesucht werden alle Fachrichtungen, insbesondere Kaufleute, Ingenieure und Informatiker (m/w/d).
  • International sowie national haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen und zu zeigen, was in Ihnen steckt! Das Familienunternehmen fördert Ihre Talente und Kompetenzen und gibt Ihnen den Raum diese bestmöglich einzusetzen.
WIKA - Alexander Wiegand

Alexander Wiegand

Geschäftsführer

WIKA

„Unternehmerisch denkende Nachwuchskräfte können bei uns sehr schnell Verantwortung übernehmen.“

„Als expansives und weltweit operierendes Familienunternehmen können wir vielfältige Karrierechancen im In- und Ausland bieten. Unsere finanzielle Unabhängigkeit erlaubt es uns, langfristige Ziele zu setzen und diese konsequent zu verfolgen. Unternehmerisch denkende Nachwuchskräfte können bei uns sehr schnell Verantwortung übernehmen und die Zukunft unseres Unternehmens mitgestalten.“, so Alexander Wiegand.

Familie Wiegand

WIKA schreibt über 70 Jahre Firmengeschichte

Am 2. Januar 1946 gründete Alexander Wiegand mit seinem früheren Mitarbeiter Philipp Kachel die WIKA GmbH. Die Anfangsbuchstaben der Nachnamen der beiden Gründungsmitglieder bilden den Unternehmensnamen WIKA und werden im Laufe der Zeit zur anerkannten Marke. Es entstand eine eigene Entwicklungsabteilung und die Produktion hochwertiger Industriemanometer lief an.

Im Jahre 1965 entstand schließlich das neue Werk von WIKA in Klingenberg. Schon fünf Jahre später hat sich WIKA als Europas führender Manometerhersteller einen Namen gemacht. Mitte der 70er-Jahre wird der erste elektronische piezorestitive Ferngebemanometer entwickelt. Im Jahr 1984 folgte eine Auszeichnung der besonderen Art: Ursula Wiegand wird zu Unternehmerin des Jahres gewählt. In den 90er-Jahren machte der erste Kundendienst-Bus von WIKA den Service vor Ort möglich. Nachdem im Jahr 1960 die erste Niederlassung gegründet wurde, gehören 2017 zur WIKA Gruppe nunmehr weltweit über 40 Niederlassungen.

Seit Generationen in Familienhand

Der Grundstein für den Erfolg von WIKA wurde bereits im Jahre 1946 gelegt, als Alexander Wiegand und Philipp Kachel das Unternehmen gründeten. Heute, über ein halbes Jahrhundert später, gibt WIKA durch innovative Entwicklungen in der Druck-, Temperatur- und Füllstandsmesstechnik wegweisende Impulse. Die Geschichte des Unternehmens war und ist untrennbar mit dem unternehmerischen Geist der Familie Wiegand verbunden. Nach dem Tod von Dr. Konrad Wiegand im Jahre 1967 übernahm Ursula Wiegand die Leitung von WIKA. Seit 1996 führt Alexander Wiegand als geschäftsführender Gesellschafter das Unternehmen.

Innovative Produkte

Wegweisende Lösungen

Das Kerngeschäft von WIKA stellt die Entwicklung und Produktion von Komponenten für die Druck- und Temperaturmesstechnik dar. Darüber hinaus ist das Unternehmen bestrebt das Produktsortiment stets zu erweitern. Das Produktprogramm umfasst Druck- und Temperaturmessgeräte, Druckmittler, Schutzrohre, Füllstandsmesstechnik, Kraftaufnehmer, Kalibriertechnik, Sensoren und Durchflussmesstechnik.

WIKA Druckmesstechnik

Druckmesstechnik

WIKA bietet eine komplette Palette elektronischer, mechatronischer und mechanischer Druckmessgeräte. Der Bereich der elektronischen Druckmesstechnik umfasst Drucksensoren, Druckschalter, Druckmessumformer und Drucktransmitter für Messungen von Über-, Absolut- und Differenzdruck. Diese Geräte werden mit normierten Strom- oder Spannungs-Ausgangssignalen geliefert sowie mit Schnittstellen und Protokollen für verschiedene Feldbusse. Ob Keramik-, Dickschicht, Metall-Dünnfilm oder Piezoresistiv – als weltweit führender Hersteller entwickelt und produziert WIKA die gesamte Breite der heute führenden Sensortechnologien im eigenen Haus.

Temperaturmesstechnik

WIKA führt sowohl elektrische als auch mechatronische Temperaturmesstechnik. Das Programm im Bereich elektrischer Temperaturmesstechnik umfasst Thermoelemente, Widerstandsthermometer, Temperaturschalter sowie analoge und digitale Temperatur-Transmitter für alle industriellen Bereiche. Durch die Integration von Schaltkontakten und Ausgangssignalen in den mechanischen Temperaturmessgeräten bietet WIKA eine große Auswahl an kombinierten Geräten. Bei den Schaltkontakten löst die Zeigerstellung einen Umschaltvorgang aus. Elektrische Ausgangssignale werden durch einen zusätzlichen unabhängig arbeitenden Sensorkreis realisiert.

WIKA - Kalibriermobil

Füllstandsmesstechnik, Kalibriertechnik und Zubehör

WIKA verfügt über ein umfangreiches Sortiment von Füllstandsmessgeräten für Temperaturen bis 450 °C, Dichten ab 400 kg / m³ und Druckbereiche bis 420 bar. Es umfasst Standardgeräte und kundenspezifische Sonderanfertigungen. Ergänzend bietet WIKA ein breites Produktspektrum an Kalibriergeräten für die physikalischen Messgrößen Druck, Temperatur und für elektrische Messgrößen. Darüber hinaus werden als Servicemobilen jede Art von elektronischen und mechanischen Druck- und Temperaturmessgeräten kalibriert.

Strategie und Internationalität

Das Hauptziel von WIKA ist es, durch das Liefern von hervorragenden Instrumentierlösungen in Bezug auf Qualität, Preis, Lieferzuverlässigkeit, Flexibilität und das Leisten von Service zum Erfolg der Kunden beizutragen, um damit Umsatz und Gewinn zu realisieren und dadurch das Unternehmen fortbestehen und wachsen zu lassen. Um diesen Unternehmenserfolg sicher zu stellen, arbeitet WIKA kontinuierlich an der Verbesserung des Wissens, der Fähigkeit und der Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bekennt sich darüber hinaus zu seiner sozialen Verantwortung, sicheren Arbeitsplätzen und einer sauberen Umwelt.

WIKA hat sich in den nächsten Jahren den weltweiten Ausbau des Produktportfolios sowie die Übernahme der Marktführerschaft im Bereich elektrischer Temperaturmesstechnik und den weltweiten Ausbau des Bereichs elektrischer Druckmesstechnik zum Ziel gesetzt.

Karriereumfeld und Benefits

WIKA - Monika Marwein

Monika Marwein

Prozessingenieurin Logistik

WIKA

„Ich habe bei WIKA die Chance eigenverantwortlich zu arbeiten.“

„Nach meinem Studium in BWL mit Schwerpunkt Logistik habe ich auf dem „Karrieretag Familienunternehmen“ das Unternehmen WIKA kennengelernt und bin kurz darauf als Absolventin bei WIKA direkt eingestiegen. Seit einem Jahr arbeite ich nun im Geschäftsbereich elektronische Druckmesstechnik als Prozessingenieurin Logistik im Team Prozessuntersützung. Meine Aufgabe besteht darin, die logistischen Prozesse im Geschäftsbereich zu optimieren. Wichtig ist dabei die Betrachtung der gesamten Lieferkette – von der Beschaffung über die Produktion bis zum Vertrieb. Die Projekte, die ich bearbeite, sind dadurch sehr abwechslungsreich und ich arbeite mit Kollegen aus den verschiedensten Bereichen zusammen. Ich habe bei WIKA die Chance eigenverantwortlich zu arbeiten, Ideen zu entwickeln und diese mit Unterstützung der Kollegen umzusetzen.“, so Monika Marwein.

WIKA als Arbeitgeber

Im Unternehmen gehört zu jedem Arbeitsplatz eine Persönlichkeit. Nach diesem Prinzip wird die Personalpolitik gestaltet und gelebt. Arbeiten bei WIKA ist gekennzeichnet durch flache Hierarchien. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden durch anspruchsvolle Aufgaben und interessante Entwicklungsperspektiven gefördert und motiviert. Umfassende Qualifizierungsangebote sowie ein attraktives Vergütungssystem runden das Angebot ab.

WIKA - Teamwork

Natürlich steht bei WIKA neben dem Menschen auch die nachhaltige Verfolgung sozialer und wirtschaftlicher Ziele im Fokus. Dies steht jedoch keineswegs im Widerspruch. Das Unternehmen bietet Rahmenbedingungen, die es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglichen, Fähigkeiten zu entfalten und sich kontinuierlich zu qualifizieren. Mit einer ganzheitlichen Personalarbeit begleitet WIKA die Geschwindigkeit des Wandels der Kundenanforderungen und der Marktentwicklungen.

Abwechslung & Herausforderung
Internationalität
Weiterbildung
Sozialleistungen
Familie und Beruf
Flache Hierarchien