Das Unternehmen

ebm papst Logo

Die ebm-papst Gruppe ist der weltweit führende Hersteller von Ventilatoren und Motoren. Seit Gründung setzt das Technologieunternehmen kontinuierlich weltweite Marktstandards: von der digitalen Vernetzung elektronisch geregelter EC-Ventilatoren über die aerodynamische Verbesserung der Ventilatorflügel, bis hin zur ressourcenschonenden Materialauswahl.

 

Im Geschäftsjahr 2017/18 erzielte der Branchenprimus einen Umsatz von über 2 Mrd. €. ebm-papst beschäftigt über 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 27 Produktionsstätten (u. a. in Deutschland, China und den USA) sowie 48 Vertriebsstandorten weltweit. Ventilatoren und Motoren des Weltmarktführers sind in vielen Branchen zu finden, wie zum Beispiel in den Bereichen Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik, Haushaltsgeräte, Heiztechnik, Automotive und Antriebstechnik.

Das Unternehmen

ebm-papst als Partner bei “Karriere im Familienunternehmen”

Ralf Sturm, Leiter Personalwesen

Ralf Sturm, Leiter Personalwesen

“ebm-papst ist ein global agierendes, dynamisch wachsendes Familien­unter­nehmen. Als solches legen wir be­sonderen Wert auf Transparenz, Offen­heit, flache Hier­archien sowie einen kolleg­ialen Umgang mit­einander. Unsere Mit­arbeiter sind der wichtigste Bau­stein für unseren Erfolg. Sie sind hoch quali­fiziert, kreativ und engagiert.

 

Damit das so bleibt, schaffen wir opti­male Be­dingungen für sie. Neben spannenden Auf­gaben sowie zahl­reichen Möglich­keiten zur beruflichen und per­sönlichen Weiter­ent­wicklung, bieten wir unseren Mit­arbeiter­innen und Mit­arbeitern deshalb ver­schiedene flexible Arbeits­zeit­modelle, die ihnen die Ver­ein­barkeit von Familie und Beruf und weitere Frei­heiten er­mög­lichen.”

Unternehmens­geschichte

Meilensteine

2015
Im Geschäft­sjahr 2015/16 in­vestierte ebm-papst eine Rekord­summe von 137 Mio. € in die Er­weiterung seiner Kapa­zitäten.

2013
Im November wird ebm-papst als nach­halt­igstes Unternehmen Deutsch­lands mit dem Deutschen Nach­haltig­keits­preis aus­gezeichnet.

2011
ebm-papst prä­sentiert erst­mals Venti­latoren aus Bio­werkstoffen. Damit setzt der Welt­markt­führer energie­effi­zienter Venti­latoren einen neuen Meilen­stein.

Mit RadiCal® hat ebm-papst einen neuen Stand­ard für EC Radial­venti­latoren definiert. Intelligent gewählte Material­kombi­nationen erhöhen die Stabi­lität der strömungs­technisch opti­mierten Lauf­räder.

2010
GreenTech – unser Zeichen zum Thema Umwelt­schutz. Mit GreenTech setzt ebm-papst zudem eine Unter­nehmens­philo­sophie rund um Ressourcen­effizienz und Nach­haltig­keit um.

2007
ebm-papst über­schreitet die Umsatz­schwelle von einer Milliarde €.
Gerhard Sturm wird Vor­sitzender des Beirats.

2003
Um­firmierung der drei Unter­nehmen in ebm-papst Mulfingen, ebm-papst St. Georgen und ebm-papst Landshut.

1997
Kauf des Werkes Lands­hut von ALCATEL – Um­benennung in Motoren Venti­latoren Lands­hut GmbH (mvl)

1992
Über­nahme der PAPST Motoren GmbH in St. Georgen, Schwarz­wald.

1963
Gründung der Elektrobau Mulfingen (ebm) durch Gerhard Sturm und Heinz Ziehl.

Unternehmensgeschichte
Innovative Produkte

Unserer Ingenieurs­kunst begegnet man in aller Welt. Doch hier ist sie zu Hause.

ebm-papst Engineering-Leistungen sind in aller Welt ver­fügbar – die Quelle unserer Ingenieurs­kunst ent­springt jedoch in Deutsch­land: in unseren Unter­nehmens­zentralen mit ihren ganz unter­schiedlichen, sich er­gänzenden Schwer­punkten. Insgesamt finden hier über 650 Ingenieure und Techniker ideale Vor­aus­setzungen für das intensive Arbeiten in den Bereichen Motor­technik, Elektronik und Strömungs­technik. Die enge Zusammen­arbeit zwischen unseren drei zentralen Stand­orten und auch deren unter­schied­liche Speziali­sierung sind für uns ganz wesent­liche Erfolgs­faktoren:

 

Bei ebm-papst Mulfingen ist vor allem das Know-how für Luft-, Kälte- und Klima­technik zu Hause. Immer wieder neue, heraus­ragende Ideen und Produkte wie beispiels­weise die energie­effi­zienten GreenTech EC-Venti­latoren bis 1600 mm Durch­messer oder Energie­spar­motoren für die Kühl­technik sorgen dafür, dass bei den unter­schied­lichsten Kühl­aufgaben gespart wird.

 

Bei ebm-papst St. Georgen beschäftigt man sich im Bereich der industriellen Luft­technik mit der per­manenten Weiter­ent­wicklung der legendären Kompakt­lüfter. Darüber hinaus ist ebm-papst St. Georgen für den Bereich Antriebs­technik und Auto­motive zu­ständig.

 

Ob Kühl- oder Gefrier­schränke, Trockner oder Herde: In unter­schied­lichsten Haus­halts­geräten ver­richten Venti­latoren von ebm-papst Landshut beinahe laut­los ihre Arbeit. Auch in der Heiz­technik haben wir uns eine heraus­ragende Stellung er­arbeitet, z. B. mit höchst energie­effizienten Systemen für inno­vative Heiz-Brenn­wert­technik.

Innovative Produkte
Strategie und Internationalität

15.000

Mitarbeiter 2018

2.000 Mio. €

Umsatz 2017/18

Strategischer Ausblick

Nachhaltigkeit

Nach­haltigkeit und Klima­schutz gehören zum unter­nehmerischen Selbst­ver­ständnis von ebm-papst. Der von ebm-papst-Gründer Gerhard Sturm ge­prägte Leit­satz, dass jedes neue Produkt öko­nomisch und öko­logisch besser sein muss als sein Vor­gänger, ist dabei nach wie vor fest im Unter­nehmen verankert – und das lange bevor Öko­logie zu einem generationen­über­greifenden Schlag­wort wurde. GreenTech um­fasst voraus­schauende Ent­wicklung, umwelt­freund­liche Produkte, Prozesse und Produktion, höchste Energie­effizienz und einen größt­möglichen Kunden­nutzen. Wenn wir von Umwelt­orientierung sprechen, dann denken wir dabei aber auch über unsere Produkte hinaus. Schon in der Konzeptions­phase optimieren wir unsere Werk­stoffe und Verfahren auf größt­mögliche Umwelt­verträglich­keit, Energie­bilanz und Recycling­fähig­keit. Und auch beim Neubau von Produktions­stätten denken wir “grün” – ein Beispiel ist das Werk in Hollen­bach, in dem für Heizung, Lüftung und Kühlung nur rund ein Fünftel des sonst üblichen Primär­energie­ver­brauchs anfällt – und so jähr­lich über 300 Tonnen CO2 gespart werden. 2013 wurde ebm-papst für sein Engagement als “Deutsch­lands nach­haltigstes Unter­nehmen” mit dem Deutschen Nach­haltig­keits­preis aus­gezeichnet.

 

Industrie 4.0

Wie können Fehler in der Produktion schnell erkannt, behoben oder ganz vermieden werden? Durch Industrie 4.0 und die digitale Unter­stützung der Produktions­mitarbeiter. Für ebm-papst ist Industrie 4.0 aber nicht nur ein Trend, dem es zu folgen gilt. Bereits seit 2009 setzen wir SAP ME (Manu­facturing Exe­cution) ein und ver­netzen so jeden Fertigungs­schritt effektiv. Neben der Ver­netzung der einzelnen Kom­ponenten während der Fertigung, die ledig­lich die Basis für Industrie 4.0 dar­stellt, sind unsere EC-Produkte bereits mit allen An­forderungen der Connectivity aus­gestattet. Das bedeutet, dass in unseren Produkten ent­sprechende Prozessoren ent­halten sind, die eine Kommu­nikation der Produkte unter­einander sowie zu über­ge­ordneten Systemen er­mög­lichen.

 

Bei­spiel­haft für unsere Industrie 4.0-fähigen Produkte steht das vernetzte Steuer­ungs­system für Kühl­auto­maten, das neben einer präzisen Kühlung, eine hohe Geräusch­reduktion des Gesamt­systems sowie eine enorme Energie­ein­sparung bis zu 40 Prozent er­möglicht. Damit eröffnen sich ebm-papst ganz neue Geschäfts­modelle. Mit Industrie 4.0 und Connec­tivity-fähigen Produkten folgen wir somit nicht nur einem aktuellen Wirtschafts­trend, sondern er­zielen größt­möglichen Kunden­nutzen. Von der Fertigung, über die Steuerung und Über­wachung der Produkte, bis hin zu kunden­spezi­fischen Opti­mierungen der Produkte und Kom­po­nenten.

Strategie und Internationalität
Karriere bei ebm-papst
Mario Schmelcher, Vertriebsingenieur bei ebm-papst Mulfingen

Mario Schmelcher, Vertriebsingenieur bei ebm-papst Mulfingen

Mario Schmelcher, Ver­triebs­ingenieur bei ebm-papst Mulfingen: “Besonders gut gefällt mir bei ebm-papst die offene und kollegiale Arbeits­atmosphäre. Durch meine Arbeit im Ver­trieb arbeite ich viel mit unseren welt­weiten Nieder­lassungen zu­sammen. In knapp zwei Jahren bei ebm-papst konnte ich schon die Kollegen in Süd­afrika, Australien, Neu­see­land, Schweden, Frank­reich und Groß­britannien be­suchen. Hinzu kommen längere Aus­lands­aufent­halte, durch die neue Karrier­echancen ent­stehen.”

Laura Schüll, Entwicklungsingenieurin bei ebm-papst Landshut

Laura Schüll, Entwicklungsingenieurin bei ebm-papst Landshut

Laura Schüll, Ent­wicklungs­ingenieurin bei ebm-papst Landshut: “An meiner Position als Ent­wicklungs­ingenieurin bei ebm-papst gefällt mir besonders, dass ich täglich in direktem Kontakt mit unseren Kunden stehe. Zudem arbeite ich sehr gerne mit meinem Projekt­team an der Ent­wicklung neuer, effizienter Produkte. Ich schätze es sehr, dass bei ebm-papst sehr viel Wert auf die Mit­arbeiter gelegt wird – das Talent/Potenzial jedes Einzelnen wird hier erkannt und indi­viduell gefördert. Deshalb bin ich besonders stolz darauf, dass ich seit kurzem mein erstes eigenes Entwicklungs­projekt leiten darf.”

Johannes Hirt, Abteilungsleiter Entwicklung bei ebm-papst St. Georgen

Johannes Hirt, Abteilungsleiter Entwicklung bei ebm-papst St. Georgen

Johannes Hirt, Abteilungs­leiter Ent­wicklung bei ebm-papst St. Georgen: “Gemeinsam mit meiner Abteilung kümmere ich mich bei ebm-papst darum, unsere Produkte erfolgreich am Markt zu platzieren. An meiner Arbeit gefällt mir besonders die ganz­heit­liche Herausforderung der Produktentwicklung, von der Technik, über die Kosten bis hin zur Terminwahrung, sowie die Möglichkeit aktiv an der Gestaltung des Unter­nehmens mit­zuwirken. Auch per­sönliche Weiter­ent­wicklung wird im Unter­nehmen unter­stützt. Ich selbst habe berufsbegleitend einen MBA absolviert und fördere entsprechendes Engagement auch bei meinen Mitarbeitern.”

Karriere bei ebm-papst
AHP Merkle
Allgaier
Baerlocher
Bahlsen
B. Braun
Berner Group
BINDER
Bizerba
Borbet
BRUNATA-METRONA
DAW
Dungs
Eberspächer
ebm-papst
EGGER
EISENMANN
Eissmann Group Automotive
Endress+Hauser
engelbert strauss
Ensinger
EOS
FALKE
FingerHaus
GEMÜ
GEZE
GMH Gruppe
HARTING
Hartmann
HEINZ-GLAS
Hilti
HOPPECKE
ifm electronic
Jungheinrich
Kärcher
Kieback&Peter
Kienbaum
Knauf
Kromberg&Schubert
Kurtz Ersa
Lapp
LYNX
MANN+HUMMEL
MC-Bauchemie
MEWA
PERI
PHOENIX
PRETTL
REHAU
Sander Gruppe
Schnellecke
Schüco
Seidensticker Group
Sennheiser
SEW-EURODRIVE
Soehnergroup
Technoform Group
TRUMPF
Uzin Utz
Vetter
Viega
VOITH
WACKER
WAGO
Warsteiner Gruppe
Weidmüller
WEMPE
Werhahn
WIKA
Woco
Würth