Karriere bei der GHM Gruppe

  • Hinter dem roten Signet der GMH Gruppe stehen 22 eigenständige Unternehmen aus den folgenden Bereichen Mobilität, Energie und Maschinenbau.
  • Gesucht werden alle Fachrichtungen, insbesondere Kaufleute, Ingenieure und Informatiker (m/w/d).
  • Teamwork, Kundennähe, Exzellenz. Diese Werte sind für die GMH Gruppe keine leeren Worte. Sie spiegeln das wider, was im Unternehmen jeden Tag passiert.

Dr. Jürgen Großmann

Gesell­schafter der Georgsmarienhütte Holding GmbH

GMH Gruppe

„Nur mit klugen, weltoffenen und kreativen Köpfen werden wir auch in Zukunft erfolgreich arbeiten können.“

„Im globalen Wettbewerb mit den börsenkursgetriebenen Stahlriesen punkten wir mit den Vorzügen eines mittelständischen Familienunternehmens: Wir sind unbürokratisch und entscheidungsfreudig ohne Wert auf Hierarchien zu legen. Für unsere MitarbeiterInnen steht die sprichwörtliche Tür zum Top Management immer offen: Im Dialog auf Augenhöhe finden wir gemeinsam die beste Lösung für unsere anspruchsvollen Kunden – und das seit über 150 Jahren. Wir sind Partner der Initiative „Karriere im Familienunternehmen”, weil wir gut ausgebildete junge Leute brauchen, die frische Ideen mitbringen und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Nur mit klugen, weltoffenen und kreativen Köpfen werden wir auch in Zukunft erfolgreich arbeiten können.”, so Dr. Jürgen Großmann.

Die GMH Gruppe fühlt sich in vielerlei Hinsicht als Familienunternehmen: Die Unternehmen sind eigenständig, arbeiten aber im Verbund zusammen, da wo es sinnvoll erscheint. Kurze Entscheidungswege und flexible Strukturen zeichnen die Gruppe aus. Mit innovativen Produkten aus Stahl und Eisen sind die Unternehmen in verschiedenen Märkten führend. Dabei ist Qualität ihre Stärke und ein nachhaltiges Wachstum ihr Ziel. Die Tätigkeitsfelder der Unternehmen bieten vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten im technischen wie im kaufmännischen Bereich: Nachwuchskräfte, die sich für die Produkte begeistern, sind die Zukunftssicherung der GMH Gruppe.

Familie Großmann

Eine Unternehmens­gruppe aus Tradition

„Die lange Tradition einiger unserer Unternehmens­standorte verstehen wir als Ver­pflichtung – Her­kunft und Ver­gangen­heit liefern einen reichen Er­fahrungs­schatz, auf den ein erfolg­reich agierendes Unter­nehmen nicht ver­zichten kann. Diese Er­fahrung nutzen wir aktiv – darauf ver­trauen unsere Kunden ebenso wie Mit­arbeiter.”

GMH Gruppe - Dr. Jürgen Großmann

Dr. Jürgen Großmann (1993)

Über 25 Jahre Geschichte

Der Grund­stein der GMH Gruppe wurde 1993 gelegt. In einem Management-Buy-Out über­nahm Dr. Jürgen Großmann das Stahl­werk Klöckner Edelstahl GmbH, das seit­dem unter dem Namen Georgsmarienhütte GmbH firmiert. In den Folge­jahren erwarb Dr. Jürgen Großmann weitere Unter­nehmen zur Ver­tiefung der Wert­schöpfungs­kette und gründete 1997 die Georgsmarienhütte Holding GmbH. In den folgenden Jahren wurde die Expansion durch Akquisition weiterer Unter­nehmen kontinuierlich vor­angetrieben. Heute zählt die GMH Gruppe 22 Verbund­unternehmen.

Innovative Produkte

Die GMH Gruppe ist ein Verbund aus 22 mittel­ständisch aus­gerichteten Unter­nehmen, die partner­schaftlich zusammen­arbeiten und damit für ihre Kunden wert­volle Synergien nutzen. Die Gruppe gliedert sich in 5 Geschäfts­bereiche – Stahl­erzeugung & Roh­stoff Recycling, Stahl­verarbeitung, Schmiede­technik & Be­arbeitung, Lenkungs­technik und Guss. Die GMH Gruppe konzentriert sich hier­bei auf 3 strategische Wachstums­märkte: Mobilität – Energie – Maschinen­bau.

GMH Gruppe Stahl Produktion

Mobilität

Die Edel­bau­stähle der GMH Gruppe werden über­all dort ein­gesetzt, wo es bei höchsten Be­lastungen auf sicheren und ver­schleiß­festen Einsatz an­kommt – in Straßen, Schienen- und Wasser­fahr­zeugen, beispiels­weise in der Automobil­industrie für die Fertigung von Komponenten des Antriebs­strangs. In der Stahl­weiter­ver­arbeitung ist die Gruppe Welt­markt­führer in der Ent­wicklung und Fertigung von Komponenten für auto­mobile Lenk­systeme. Hoch­wertiger Eisen­guss der GMH Gruppe ist die Grund­lage für Motoren­teile, Abgas­krümmer oder Getriebe­komponenten. Aluminium­guss wird für Getriebe­gehäuse, Saug­rohre sowie Luft­führungs- und Fahr­werks­teile ein­gesetzt.

Energie

Zahl­reiche Kunden der GMH Gruppe kommen aus dem Energie­sektor. Ihnen liefert die Gruppe nicht nur Werk­stoffe, sondern auch ein­bau­fertige Kraft­werks­komponenten. Die Energie­technik Essen GmbH ist welt­weit Markt­führer bei der Her­stellung von Kappen­ringen für Groß­generatoren. Mit ihrem Erfinder­geist ist die Gruppe an vielen zukunfts­trächtigen Projekten beteiligt, beispiels­weise an der Planung und Um­setzung von Stahl­bau­sonder­konstruktionen für die Off­shore-Wind­energie wie Trafo­stationen oder Gründungs­strukturen, an der Ent­wicklung und Fertigung un­legierter, leicht- und hoch­legierter Stahl­guss­teile für Armaturen­technik, Pumpen und Energie­technik oder auch an der Fertigung von Bau­teilen für die Öl­feld­industrie.

Maschinenbau

Für den Bereich Maschinen­bau der GMH Gruppe stehen beispiels­weise die Ent­wicklung und Her­stellung komplexer Transport- und Hebe­technik­anlagen (beispiels­weise Brücken- und Portal­krane) und entsprechender Antriebs-, Steuerungs- und Automatisierungs­technik. Auch Anlagen für die zerstörungs­freie Werkstoff- und Bau­teil­prüfung werden in der GMH Gruppe ent­wickelt und her­gestellt.

Strategie und Internationalität

Die Gesellschaften der GMH Gruppe sind in ihren jeweiligen Märkten Mobilität, Energie und Maschinen­bau gut positioniert. Stahl ist nach wie vor einer der wichtigsten Basis­werk­stoffe fast aller Schlüssel­industrien. Mega­trends wie Urbanisierung, Mobilität und Infra­struktur bieten auch für die Zukunft gute Wachstums­chancen.

Karriereumfeld und Benefits

GMH Gruppe - Dr. Tim Rekersdrees

Dr. Tim Rekersdrees

Leitung Stahlwerk GMH

GMH Gruppe

„Bei GMH arbeiten Menschen mit viel Herzblut und Motivation an ihrer Sache.“

Dr. Tim Rekersdrees ist seit 2007 bei der GMH Gruppe und kann davon aus eigener Erfahrung berichten: „Meine berufliche Laufbahn bei der Georgsmarienhütte GmbH habe ich als Projektingenieur in der Werkstoffentwicklung begonnen. Während dieser Zeit durchlief ich das unternehmenseigene Nachwuchskräfte-Programm: Das unkomplizierte Kennenlernen von hoch motivierten Kolleginnen und Kollegen aus der gesamten GMH Gruppe und die Möglichkeit sich gemeinsam zu Themen wie Kommunikation und Projektarbeit weiterzuentwickeln, waren sehr wertvoll für mich. Besonders intensiv habe ich die Zeit meines berufsbegleitenden MBA-Programms an der Krannert Graduate School of Management in Purdue (USA) erlebt.

Das Verständnis für unternehmerische Zusammenhänge einerseits aber – geprägt durch die Internationalität des Programms – auch für unterschiedliche Sichtweisen auf eine Fragestellung anderseits, hilft mir heute sowohl bei meiner täglichen Arbeit aber auch bei Strategie-Diskussionen in unserem Führungskreis.” Über die Rolle als Abteilungsleiter für Prüf- und Messtechnik und später für Produktsicherung und Prozesstechnologie leitet Herr Dr. Rekersdrees seit 2017 unser Stahlwerk in Georgsmarienhütte. Mit 200 Kolleginnen und Kollegen schmilzt er pro Jahr rund 1.000.000 Tonnen Stahlschrott in hochwertigen Spezialstahl für die Automobilindustrie.

Die Arbeit bei der GMH Gruppe überzeugt Herrn Dr. Rekersdrees immer wieder aufs Neue: „Es sind nicht nur die großen Gestaltungsfreiräume und die interessanten, anspruchsvollen Wirkungsfelder. Bei GMH arbeiten Menschen mit viel Herzblut und Motivation an ihrer Sache. Man identifiziert sich mit den Aufgaben und dem Betrieb und möchte immer wieder neue Themen vorantreiben. Was mir hier gefällt ist die Kombination aus herausfordernden Aufgaben, ehrgeiziger Ambition und bodenständiger Gelassenheit.“

Familie und Beruf
Altersvorsorge
Transparenz
Weiterbildung
Attraktive Vergütung
Gesundheitsmanagement